Home     Gottesdienste     Termine     Gemeindeleben     Pfarrnachrichten     Glaubensthemen     Verschiedenes     Pastoraler Raum     KiTa     Kontakt  
 
 
 
 
Das Wort des Pfarrers
 
 
 
     
 
Sie sind hier: Pfarrnachrichten > Das Wort des Pfarrers
 
 
 
Liebe Schwestern und Brüder im Herrn,
Wir haben Ostern gefeiert oder besser wir feiern Ostern. Das Fest unseres Glaubens. Der Sinn unseres Lebens. Nur leider machen wir es uns nicht bewusst wie lebensbejahend dieses Fest ist. Wir zählen lieber die Feiertage als die Gottesdienste zu genießen. Und denken die Freude darüber sei die Osterfreude. Aber es gab doch einige die Ostern verstanden haben und sich eingebracht haben, so dass die Osterfeiern sehr gut gelungen sind. Danken möchte ich dem Ehepaar Linke, die für die Agapefeiern gesorgt haben. Danke an Frau Hermann für den Blumenschmuck. Danke der Schola und Danke dem Südchor die uns musikalisch begleitet haben. Danke den Ministranten, die sehr gute Dienste geleistet haben. Danke auch an alle, die mit Freude an den Ostergottesdiensten teilgenommen haben. Für alle , die es dieses Jahr wieder nicht geschafft haben Ostern zu feiern, ein Trostwort: Nächstes Jahr feiern wir wieder. Eben haben wir die tolle Erstkommunionfeier beendet. Ich denke, sie war für alle eine erhabene Feier. Oft wünschte ich mir, dass diese Begeisterung der Kinder auch die Gemeinde ansteckt, so dass sie wieder mehr Freude in den Gottesdienst bringt und ihn damit bewusster feiert. Wir haben nur die Ministranten als Kinder- und Jugendgruppe. Die hatten die in die Jahre gekommenen Kellerclubräume. Wir haben sie renoviert und ein Wohlfühlklima geschaffen. Wie immer kosten diese Dinge Geld, das wir nicht haben. Daher meine dringende Bitte an Sie um Spenden für den Umbau und das neue Mobiliar. Überhaupt möchte ich Sie ganz herzlich bitten, mehr zu Spenden. Egal ob es an die Stiftung, den Bau- und Förderverein oder die Pfarrei ist, stets erhalten Sie Spendenquittungen. Unser gesamtes Rohrsystem ist in die Jahre gekommen und leckt an sehr vielen Stellen. Die Sanierung kostet eine dreistellige Summe. Helfen Sie mit, damit wir nicht bald Gemeinde unter Wasser sind. Zum Schluss möchte ich noch eine Empfehlung aussprechen. Lesen und lernen sie den Psalm 23 auswendig. Besser kann man die Freude und Gelassenheit nicht zum Ausdruck bringen. Übrigens mein Lieblingspsalm.
Fröhliche Ostern

Ihr Pfarrer

Jürgen Misgaiski

 
 
 
 
Home   Impressum   Kontakt